Silent Yoga Disco 09.02.2018 18.30 Uhr @Beach38°

IMG_0918Beach38 beachbar1 IMG_0962 IMG_0963 E2B1DAD9-8CC8-4D03-BC45-8B22443E422FIMG_0944

Unsere ersten Silent Disco Yoga Events waren ein voller Erfolg. Dieses ganz besondere Erlebnis, Yoga mit Kopfhörern, kommt also nicht nur in den USA, Australien und Italien, sondern auch bei uns in München gut an. Das hab ich mir doch gedacht! Denn ich selbst bin total begeistert von dieser speziellen Art der Wahrnehmung und damit des Trainings. Deshalb geht es auch schon weiter zum nächsten Termin. Dieses Mal gibt es wieder Sand unter die Füße, Sommer Feeling inklusive. Wer mag, kann im Anschluss noch bleiben, mit uns ein bisschen quatschen, sich frisch machen, was essen und dann im  an der Beach Bar  eine Silent Disco feiern. Bei Silent Disco bekommt ihr 3 verschiedene Kanäle mit unterschiedlicher Musik zur Auswahl auf die Ohren. An der Farbe Eurer Kopfhörer erkennt ihr, wer auf dem selben Kanal unterwegs ist. Das wird mit Sicherheit witzig und wir testen das dieses Mal mit Euch. Die Party ist dann für die Silent Disco Yogis frei.

Wann? 09.02.2018 um 18.30 Uhr – 19.30 Uhr (check in und Kopfhörerausgabe ab 18.00 Uhr)

Wo? München Beach 38° Nähe Ostbahnhof.

Wie viel? 29,- € (bitte passend mitbringen)

Bitte nehmt eine eigene Yoga Matte mit!

Was machen wir? Silent Yoga Disco mit Johanna im Beach 38°.  Das bedeutet Yoga mit Kopfhörern. Du hörst nur meine Stimme und Musik. Alles andere drum herum ist wie ausgeschalten. Mit dem Sand unter den Füßen wird die Balance und die Wahrnehmung besonders gefördert. So entsteht ein ganz besonderes Bewegungserlebnis. Mein Yoga Stil ist dynamisch, sportlich, mit Faszientrainingselementen kombiniert und damit auch für sportliche Einsteiger und Yoga Neulinge geeignet.

Weg vom Spiegel, oder von Gedanken “wie seh ich aus?” “was macht mein Nachbar?” “Die anderen sind viel besser”. Konzentriere Dich ganz auf Dich selbst.  Trotzdem wirst Du durch meine Stimme, die Du ganz persönlich auf die Ohren bekommst, genau angeleitet.

Neugierig? Worauf wartest Du noch. Das Leben ist zu kurz und sollte mit besonderen Momenten gefüllt werden.

Also, melde Dich per E-Mail unter Angabe Deiner Mobil Nummer (für Whats app Gruppe) an und sei dabei. info@johannafellner.de

Ich freu mich auf Dich!

Deine Johanna

Ps.:Hier ein Eindruck vom letzten Event im Beach 38:

https://www.youtube.com/watch?v=wQsyfzWiucM&t=26s

logo für pixel_feld.inddBeach38_beachbar2

 

 

 

Silent Yoga Disco

 

IMG_5036

Als ich im Sommer in den San Francisco war, auf der Suche nach einer besonderen Bewegungsmotivation, entdeckte ich eine Yoga Fitness Stunde, die mich total begeisterte. “Silent Yoga Disco”. Yoga mit Kopfhörern. Man hört nur die Stimme der Trainerin und Musik, alles andere drum herum ist ausgeblendet. Dadurch kann man sich noch mehr auf sich selbst konzentrieren und wird nicht von außen abgelenkt.

Nun, ein Meer, Waale und die Golden Gate Bridge kann ich nicht nach München bringen, aber die Technik für Silent Yoga Disco und Sand. ;0)

Noch vor Ort habe ich meine Freundin, die praktischer Weise Event Managerin ist, angerufen und ihr mitgeteilt: “Vicky, ich will Silent Yoga Disco in München machen”.  ”Welche Disco? Yoga? Still? Ganz genau! Yoga mit Kopfhörern. Los! Sie meinte, wir könnten das für nächstes Jahr ins Auge fassen. Aber ich konnte sie, wie ihr seht überreden, dass wir gleich los legen. Wenn mir etwas gefällt, will ich nicht so lange warten.

Unser erstes Event Outdoor viel leider buchstäblich ins Wasser. Das war natürlich ärgerlich. Aber das gute daran war, dass wir nun eine mega coole indoor Location gefunden haben. Das Beach 38 am Ostbahnhof in München. Sommerfeeling auch im Herbst, Sand unter den Füßen, eine schöne Atmosphäre und Platz für 20 Teilnehmer.

Durch den Sand ist nicht nur Sommer Feeling garantiert, sondern es wird zusätzlich die Wahrnehmung und Koordination trainiert. Zusammen mit den Kopfhörern gibt das ein ganz besonderes Workout Erlebnis.

Hier einige Facts: 

Anmeldung hier: info@johannafellner.de

Bitte mitbringen: Yoga Matte, Handtuch

Kopfhörer wird gestellt. 

Dauer: 60 Minuten 

Preis: 29,- €

Yoga Stil: Ich unterrichte modernes, dynamisches Yoga, dem Vinyasa Flow Stil angelehnt. Es kann jeder mitmachen, auch sportliche Einsteiger. Wenn Du kein Yoga magst, oder an diesem Termin nicht kannst, schreib mir gerne trotzdem, dann informiere ich Dich über weitere Events.

Ich freu mich auf alle, die dabei sind.

Johanna

Beach38 beachbar1 Beach38_beachbar2 logo für pixel_feld.indd

Hier ein Eindruck vom ersten Event:

https://www.youtube.com/watch?v=wQsyfzWiucM&t=26s

 

 

 

 

FUNCTIONALFIT Artikel Shape up

Einfach auf die Schrift klicken und Artikel lesen. Viel Spaß!

Shape_up

Kalorien verbrennen mit Functional Training

Fitter, gesünder, schlanker, straffer, – mit diesen Wünschen kommen Kunden oft ins Studio oder zum Personal Training. Mit einer Kombination aus funktionellem Training und Intervalleinheiten können Deine Kunden eine hohe Kalorienverbrennung erreichen und  damit das Ziel “Gewichtsreduktion” effektiv unterstützen.

img002 img003 img004 img005

 

FunctionalSlider.001 (3) Hier der Flyer zur FUNCTIONALFIT Ausbildung: FF

 

img006

Die Leistungslust bekommst Du online: http://www.leistungslust.de/abo/  oder am Bahnhofs/Flughafen Kiosk.

FUNCTIONALFIT

img008img009IMG_2584 IMG_2584

Hier für Euch mein Artikel zu FUNCTIONALFIT® in der SHAPE (1/15)

FUNCTIONALFIT® ist ein funktionelles Ganzkörper-Intervalltraining mit dem eigenen Körpergewicht, das einfach und effizient alle Fitnesskomponenten in einer Einheit trainiert. Kraft, Ausdauer, Flexibilität, Koordination und Schnelligkeit. Durch das eingebaute 3-Stufen-System passt sich FUNCITONALFIT ganz einfach dem individuellem Trainingsstand an. Einfach – effektiv – qualitativ.

FUNCTIONALFIT® ist die Essenz aus all meinen Fitness Konzepten kombiniert mit meiner Erfahrung als Ausbilderin und Trainer unter Integration aktueller Themen und neuen Ansätzen.

Vor allem im Rahmen meiner DVD, Print und TV Produktionen war ich immer wieder gefordert, neue Konzepte, Übungen, Ansätze zu kreieren und das Ganze so, dass es jederzeit und überall auch zu Hause durchführbar sein sollte, ohne Geräte. Natürlich mit einem ganz klaren Schwerpunkt. Dabei stellte sich immer wieder die Frage: “Was wollen meine Teilnehmer?”

Was wollen Teilnehmer, egal ob zu Hause, im Kurs oder im Personal Training? Die meisten meiner Kunden haben wenig Zeit, hier und da eine kleine körperliche Baustelle wie Rückenschmerzen, instabiles Knie ect., möchten fit und beweglicher werden, etwas abnehmen, ihren Körper definieren, vielleicht noch bisschen runter kommen, entspannen, den Körper spüren, Kraft und Ausdauer trainieren,schwitzen, sich auspowern, aber auch abschalten,ach ja, die Faszien gezielt trainieren….und das ganze bitte in einer Stunde!

Ok! Das war also der erste Anspruch an FUNCTIONALFIT®. Alle Fitnesskomponenten in einer Stunde vereinen + aktuelle Ansätze. Das wird etwas anstrengend, aber mei! Intensität muss sein, damit ein entsprechender Reiz gesetzt wird und das Training auch etwas bringt. Fehlende Intensität ist ein häufiger Trainingsfehler. Denn selbst Intervalltraining funktioniert nicht richtig, wenn der Körper nicht ausgereizt wird. Hohe Intensität ist allerdings relativ. Während es für “Frau Maier” super anstrengend ist, auf einen Step rauf und runter zu steigen, müsste der Sportler vielleicht auf eine 1 Meter hohe Box springen, um die selbe Intensität zu erreichten. Was passiert, wenn Frau Maier vom Trainer gefordert wird, auf eine Box springen? Nun, sie schafft das vielleicht, aber die Bewegungsqualität könnte darunter leiden. Ist nämlich die Kondition, die Muskelkraft und Koordination noch nicht so vorhanden, geht die Belastung auf die passiven Strukturen wie Gelenke und auch die Faszien (Bindegewebe, Sehnen, Bänder..) könnten unter Mitleidenschaft gezogen werden. Diese brauchen nämlich länger, um sich Belastungen anzupassen. Deshalb habe ich ein 3-Stufen System in FUNCTIONALFIT® eingebaut. So lassen sich die Übungen individuell anpassen und die Bewegungsqualität wird erhalten.

Ich sehe FUNCTIONALFIT® als Brücke zwischen Bodystyling Kursen, die oftmals zu wenig intensiv sind und sehr intensiven Funktionellen High Intensity Programme. FUNCTIONALFIT® kann auch als Vorbereitung für intensives HIT Training gesehen werden.

Genau diese Kombination aus verschiedenen Stufen, Intervall Training und kreativem Umgang mit einfachen Übungen, sowie ein ganz klarer Stundenaufbau begeistert Teilnehmer und Trainer. Für meine Trainer habe ich ganz klare Struktur, welche die Stundenvorbereitung einfach macht und Erfolg garantiert.

Ich trainieren selbst mit FUNCTIONALFIT® und freue mich auf jede Stunde, auf jeden Workshop und auf jede Meerfitwoche geballte Ladung

FUNCTIONALFIT®

Wann darf ich Dich trainieren?

Mitmachgelegenheiten im Rahmen der Reebok/Intersportkooperation: 16.2. Stockach, 21.2. Nagold, 25.2. Oschatz, 29.2. Torgau, 14.2. Zwickau

Meerfitwoche: 29.9.-5.10. Sensimar Isla Cristina, Spanien (buchbar übers Tui Reisebüro)

Body & Soul München Brunnthal: jeden Mittwoch 19.05 Uhr / Body & Soul München Trudering: jeden Dienstag, 18.05 Uhr

Für Trainer: FUNCTIONALFIT® Ausbildung: 27/28.2. München, 2./3.4.Ansbach, 17/18.9. Linz

Oder einfach online: www.johannafellner.de/online-training (Hier geht´s zum kostenlosen 20 Minuten Shape Workout. oder Du holst Dir gleich die kompletten 60 Minuten Trainings)

Viel Spaß mit FUNCIONALFIT®

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leben ist Bewegung

Bewegung ist Leben_Page_1-001

 

Meine Philosophie. Dabei sehe ich Bewegung ganzheitlich, im physischen, mentalen und sozialen Sinn. Wenn es im Alltag, im Job, in der Familie, mit einem selbst nicht rund läuft, kann man oft viel trainieren, bis sich etwas bewegt. Auf der anderen Seite lässt sich über die Bewegung, das physische Training auch in anderen Bereichen etwas bewegen. Wenn das bewusst passiert, kommst Du umso schneller und effektiver vorwärts.

Brauchst Du brauchst Hilfe bei der Umsetzung?

Lass Dich von mir Coachen.

Im live Coaching in München, via Skype, im Fitness Urlaub oder Personal Training

info@johannafellner.de

Ich freue mich auf Dich!

Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

„Träume!“

Träume und dann lebe Deine Träume. Träumen ich doch schön! Wäre ich keine „Träumerin“ wäre ich nicht da wo ich bin – glücklich, zufrieden und ich lebe von dem was ich mag.

IMG_5509

 

Die rationelle Art und Weise Ziele zu verfolgen, so wie im  Video Blog zum Thema, „wie erreichst Du Dein Ziel?“ behandelt habe, funktioniert für viele ganz gut und hilft weiter, wenn Du etwas Unterstützung bei der Umsetzung brauchst.

Ist ein Ziel, Wunsch, Traum wirklich stark genug, bringt er Glücksgefühl mit sich und das „Machen“ klappt viel leichter. So mache ich das. Wie?

Ich träume!………….und mache!

Probier´s doch auch mal aus.

Alles, was Dich abhält zu träumen – schieb zur Seite

Mehr wie nicht funktionieren kann es ja nicht :0)

Vielleicht kommen jetzt Gedanken wie, ja „Du“ oder „das geht bei mir eh nicht“…“in meiner Situation,…“das ist ganz was anderes…“ Schlaumeierin,……“ Träumer sind Spinner, die nichts zustande bekommen“ ……Diese Gedanken packe in eine Wolke und schieb´sie mal zur Seite.  Konzentriere Dich ganz auf Dich und genieß Deine Träume.

Los geht´s

Was wolltest Du schon immer mal machen? Worauf hast Du so richtig Lust? Für was brennst Du? Was wünschst Du Dir? Was kannst Du Dir vorstellen? Wie genau sieht die Situation aus?

Egal wie abwegig, anders, komisch, spinnerhaft, Deine Idee ist,….

Schreibe es auf einen Zettel. Denk Dich in die Situation hinein, denke Dir den Gegenstand..was auch immer, aber sei dabei in Deinen Gedanken so präzise wie möglich.

Beispiel: „Ich will einen Job, der mir Spaß macht!“

Gut. Spaß bei der Arbeit sieht ja für jeden anders aus. Während ich es toll finde, frei, alleine mit eigenem Risiko zu arbeiten und meinen Job immer dabei zu haben, brauchen andere Sicherheit, Struktur und Kollegen zum arbeiten. In diesem Beispiel müssten wir also überlegen, was macht Dir Spaß? Ist es eine flexible Arbeitszeit, unterwegs sein, körperlich arbeiten, kognitive Herausforderungen, arbeiten im Team…..?

Überleg Dir also genau, wie Dein Traum aussieht, wie sich die Situation anfühlt, was sie mitbringen muss und wie Du Dich darin siehst.

Tipp: Schreib einen Zettel: Was ist Dein Traum? (Du kannst auch mehrere Zettel machen). Lege diese Zettel in eine Schatulle (oder woanders hin) und schau von Zeit zu Zeit, was Du Dir schon erfüllt hast.

Also, schau mal was Dich bewegt und

Träum was schönes

Unterschriften gescannedPanorama

 

Hätt i dad i war i

Hätt i dad i war i

„Hätt i dad i war i“ ist bayerisch und bedeutet: „hätte ich, würde ich, wäre ich“…….„Wenn das Wörtchen wenn nicht wär….“

Hätte, würde, wäre,….was wäre wenn…im Sinne von Grübeleien über Situationen, die sich nicht ändern lassen, das bringt uns keinen Meter weitern, sondern raubt nur kostbare Zeit, Energie und Motivation.

Ich lade Euch also ein,  „hätte ich, würde ich, wäre ich“ im Sinn von Gedanken über Situationen, die sich eh nicht ändern lassen einfach mal zu streichen.

Somit ist die Chance gut im hier und jetzt zu leben, den Moment besser zu genießen und die Motivation für das, was Du wirklich willst zu aktivieren.

Probier´s doch mal aus!

Leben im hier und jetzt

Kinder leben noch ganz im Moment, im hier und jetzt. Sie sind bei der Sache, die sie in diesem Moment tun oder nicht tun. Wenn ihnen langweilig ist, ist ihnen langweilig, fertig ….wenn sie malen, malen sie…

Mein kleiner Neffe lernt Karate. Manchmal übt er mit/an mir (super!…langsam tut´s weh ;0)) In diesem Moment kann ihn nichts und niemand ablenken. Er ist in diesem Moment, er macht Karate.

Die Herausforderungen in unserem Alltag machen es uns nicht unbedingt leicht, den Moment zu leben. Dennoch macht es Sinn, sich Dinge wieder bewusster zu machen. Nicht nur, um dem Stress entgegenzuwirken, sondern allgemein für ein besseres Wohlbefinden und glücklich sein!

Kennst Du Situationen, in denen Du mit den Gedanken ganz wo anders bist? z.B. beim Frühstückstisch mit der Familie, checkst Du Deine Mails und Facebook Nachrichten, im Büro überlegst Du Dir, was Du heute noch trainierst oder isst? Beim Yoga grübelst Du über die Arbeit und beim Abendessen über die Teilnehmerin im Yoga neben Dir oder was Du morgen erledigen musst, oder hättest machen sollen?

Das sind Beispiele dafür, wie es geht, nicht im Moment zu leben und viele wertvolle Momente, die uns so viel geben könnten, verloren gehen.

Die Zeit mit Menschen, die Du magst, vermitteln z.B. Zugehörigkeit, Sicherheit, Freude…

Die Arbeit kann bestätigen oder das Gefühl geben, etwas geschafft zu haben oder zumindest hilft es, sich bewusst zu machen, was die Arbeit bringt, …und wenn es „nur“ Geld ist.

Die Yoga Stunde, bzw. das Training, ist Zeit für Dich selbst! Genieße diese Zeit. Spür Deinen Körper, lass Dich von der Musik, Deinem Trainer mitreißen,…entspanne, konzentriere Dich auf Dein Training, die Atmung und die Atmosphäre.

Bewusstes Essen ist nicht nur gut gegen Stress und besser für die Verdauung, sondern können Dich auch davor bewahren, zu viel oder Lebensmittel zu essen, die Deinem Körper nicht gut tun.

Kurz: Bewusstes Leben im Moment lohnt sich!

Hier ein kleines Mini Coaching für Dich:

Wie schaut Dein Tagesablauf aus? Wo erledigst Du Aufgaben, genießt Dein Essen mit allen Sinnen bei guten Gesprächen, planst Dein Training bewusst und geniesst die Zeit für Dich? (schreib´s auf! Jetzt!)

In welchen Situationen/Tagen bist Du gestresst? (aufschreiben!) ;0)

Was kannst Du ändern, um diese Situationen bewusster zu erleben? (auch hier: aufschreiben!)

Viel Erfolg! Hier und jetzt!

Wenn Du selbst nicht weiter kommst, melde Dich. Ich unterstütze Dich gerne mit einem professionellem Coaching!

 

Aus der Vergangenheit lernen

Die Vergangenheit lässt sich nicht rückgängig machen und auch nicht verändern. Was bringt es also, in ihr zu leben und sich mit vergangenen aufzuhalten? Was uns die Vergangenheit bringt sind Erfahrungen und diese lohnt es sich nochmals bewusst zu machen, um daraus zu lernen.

Was hat gut funktioniert? Was war nicht so toll? Was hast Du gut gemacht? (schreib´s auf! Jetzt)

Lernen passiert durch Erfahrungen.

Verschiedene Situationen, Umwelt, Medien und vieles mehr beeinflussen diese Erfahrungen. je mehr Erfahrungen wir machen, umso mehr Lernchancen bekommen wir.  Ist etwas noch nicht gelernt, machen wir gut und gerne immer wieder die selbe oder ähnliche Erfahrung oder wir lernen eben schneller. Das berühmte Beispiel mit der heißen Herdplatte: Mutter zu Kind „nicht auf die Herdplatte greifen, die ist heiß“ Kind greift auf Herdplatte! „Aua“ Das passiert dem Kind meist kein zweites Mal.

Negative Erfahrungen führen oft zur Vermeidung. Das kann im Beispiel Herdplatte ganz gut sein, in manchen anderen Situationen kann es aber auch blockieren.

Es gibt Menschen, die eine wahre Sport Sperre haben. Selbst wenn sie sich irgendwie gerne bewegen wollen, fällt es ganz schwer sich zu motivieren. Das kenne ich auch! sagst Du jetzt? Kann sein. Manchmal steckt einfach eine Gewohnheit dahinter, es ist noch nicht das passende Programm, Termin ect. gefunden oder oder oder…genau das finden wir im Coaching heraus,…manchmal sitzt die Blockade tiefer.

Es kann sein, dass jemand beispielsweise als Kind übergewichtig war, beim Sport immer am langsamsten war oder bestimmte Übungen gar nicht ausführen konnte, die anderen Kinder lachten es aus und der Lehrer ließ es am Rand sitzen.  „Sport“ wird so als Negativerlebnis abgespeichert.

Sport = Misserfolg / Demütigung.

Diese Erfahrung kann dazu führen, dass dieser Mensch im Erwachsenen Alter sich schwierig zum Sport motivieren kann. Im Coaching lassen sich solche und andere Motivationsblockaden sehr gut lösen. Ich erlebe das oft in meiner Arbeit, dass sich Leute wieder sehr gut selbst zur Bewegung motivieren können, auch ohne mich. Sport wird wieder an ein positives Erlebnis geknüpft.

Sport = gutes Körpergefühl, soziale Kontakte und Spaß

Dies ist nur ein Beispiel, wie Motivation und Bewegung funktionieren kann. Es lohnt sich, genau hinzusehen.

Was war Dein schönster Moment, die schönste Zeit, 2015?

 

Was tut Dir gut? Was macht Dir Spaß? – Mach mehr davon! 

 

Welche Leute tun Dir gut, mit wem kannst Du ganz Du selbst sein? – Umgib Dich mehr mit Diesen Menschen.